header pastorale dienste

1. Ausbildungsphase

Studieninhalte

In allen drei Ausbildungswegen finden sich folgende Inhalte wieder:

  • Theologische Fächer
    z.B. Exegese des Neuen und Alten Testamentes, Fundamentaltheologie, Dogmatik, Liturgie
  • Humanwissenschaftliche Fächer
    z.B. Pädagogik, Psychologie, Soziologie

Studienbegleitende Praktika
Ein spezifischer Baustein der Ausbildung sind schon während des Studiums sog. Kurzzeitpraktika, z.B. in Gemeinde, Religionsunterricht, Jugend- und Schulpastoral oder in einem heilpädagogischen Bereich. Die Studierenden bekommen dabei einen Einblick in die Bandbreite pastoraler Handlungsfelder. Diese handlungsorientierte und praxisnahe Ausbildung ist ein wesentliches Merkmal aller Studiengänge in der Vorbereitung auf den Beruf Gemeindereferent/in.

Berufspraktikum
Ein berufspraktisches Jahr schließt sich an das Studium an. Es ermöglicht erste Erfahrungen im Dienst und im Einsatz als hauptamtliche/r Seelsorger/in und wird von erfahrenen Mentoren und Mentorinnen begleitet.

Spirituelle Begleitung
Glaube ist ein Prozess, der sich im Leben entfaltet und durch das Leben beeinflusst wird. Darum ist es wichtig, sich immer wieder neu mit dem eigenen Leben und Glauben auseinander zu setzen. Gottesdienste, Besinnungstage sowie persönliche geistliche Begleitung gehören aus diesem Grund mit zur Ausbildung.
So unterstützt z. B. das geistliche Mentorat an der Kath. Universität in Eichstätt die spirituelle Ausrichtung der Studierenden und öffnet den Blick für die verschiedenen Formen des gelebten Glaubens.

Copyright © 2019 Pastorale Dienste und Bildung Diözese Regensburg. Alle Rechte vorbehalten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok